Es gilt das gesprochene Wort!

Über den Unterschied zwischen Schrift und Sprache. Wir erleben eine mediale Revolution: Die Textmenge, die uns zur Verfügung steht, explodiert und wir können uns zu allem Gelesenen auch äußern – und tun das immer häufiger schriftlich, in den sozialen Medien. Das Reden mit einem realen… Weiterlesen

Hellenistische Globalisierung

Eine Rezension. Epochengrenzen helfen die Geschichte zu verstehen; aber sie können ebenso der Grund für Wahrnehmungsstörungen sein: Für die Zeit zwischen dem klassischen griechischen Altertum und der Festigung des römischen Imperiums hat der Historiker Gustav Droysen im 19. Jahrhundert den Begriff Hellenismus geprägt: Diese Epoche… Weiterlesen

Wer hat die Macht bei der Aufarbeitung?

„Sie haben noch immer keine klare Haltung gefunden, was den Umgang mit uns Betroffenen angeht“, erklärte vor wenigen Wochen Kerstin Claus vor der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland. Claus hat als Teenager sexuellen Missbrauch durch einen evangelischen Pfarrer erlitten. Die Protestanten bemühen sich inzwischen… Weiterlesen