Foto: Ulrike Leone auf pixabay.com

Der ehrliche Bischof

Eine Erzählung zur Missbrauchsaufarbeitung in der Kirche.

Ein Bischof lädt von Missbrauch Betroffene und Journalist*innen zu einem Treffen ein. Die Erwartungen an den Auftritt sind gering. Das Publikum rechnet mit einer weiteren routinierten Entschuldigung, wie es sie schon so oft gab. Doch dann überrascht der Bischof die Anwesenden: Er erzählt, wie er als Mittäter in mehrere Missbrauchsfälle verstrickt gewesen war. Er deckte beschuldigte Priester und regelte diverse Missbrauchsvorwürfe auf eine „diskrete Art“.

Außerdem erklärt er, warum er glaubte, genau so handeln zu müssen. Seine ausführliche Erklärung schließt er mit der Ankündigung, dass er beim Papst um seine Entlassung bitten werde.

WDR 3+5 / Lebenszeichen vom 1.3.2020